Von The Consultant bis Carnival Row: Die Serien-Tipps im Februar

Christoph Waltz bekommt mit „The Consultant“ eine eigene Amazon-Serie und Ex-Model Cara Delevingne ist in der zweiten Staffel von „Carnival Row“ zu sehen. Foto: Michael Desmond/Amazon Studios/Julie Vrabelová/Amazon Studios


Der Monat Februar hält einige aufregende Neuigkeiten für Fans der Serie bereit. Patrick Stewart kehrt aus Star Trek zurück: Picard und Christoph Waltz spielen in Amazons The Consultant mit.

Im kurzen Februar kehren einige beliebte Streaming-Serien wie You, Star Trek: Picard und Carnival Row mit neuen Staffeln zurück. Außerdem beginnt der große Blockbuster der deutschen Serie „Der Schwarm“, in der Oscar-Preisträger Christoph Waltz (66) in der Serie „Consultant“ einen düsteren Unternehmensberater am Arbeitsplatz spielt. Die wichtigsten Serienneuheiten und Serienstaffeln des Monats auf einen Blick.

Gunther’s Millions: 1. Februar auf Netflix

Der Vierbeiner von Gunther VI. kann wahrscheinlich als der reichste Hund der Welt bezeichnet werden. Der Deutsche Schäferhund besitzt 400 Millionen US-Dollar, was rund 370 Millionen Euro entspricht. Er besitzt auch eine Yacht und mehrere Immobilien in Italien. 27 Leute arbeiten für Gunther, darunter ein privater Chef, der für ihn kocht. Die vierteilige Dokumentarserie Gunther’s Millions von Netflix erweckt diese scheinbar unglaubliche wahre Geschichte zum Leben.

„Du – Du wirst mich lieben“: Teil eins der vierten Staffel, ab 9. Februar auf Netflix

Die Serienkiller-Serie „You – Du wirst mich lieben“ kehrt mit dem ersten Teil der vierten Staffel auf die Netflix-Bildschirme zurück. Stalker Joe Goldberg, dargestellt von Penn Badgley (36), ist in neuen Folgen in Europa angekommen. In London lehrt Joe unter dem Namen Jonathan Moore an einer britischen Universität und bewegt sich in der englischen Oberschicht. Dem Trailer zur vierten Staffel nach zu urteilen, wird Joe selbst in den neuen Folgen vom Mörder gejagt. Der zweite Teil der vierten Staffel von „You“ ist am 9. März beim Streamingdienst verfügbar.

Auch Lesen :  Einhell Germany Aktie: Was macht der Markt? ()

„Rote Rose“: 15. Februar auf Netflix

In der britischen Horrorserie Red Rose, die ursprünglich auf BBC ausgestrahlt wurde, lädt eine Gruppe jugendlicher Freunde eine App namens Red Rose herunter – mit katastrophalen Folgen. Ein gruseliges Programm beginnt, die Jugend auf alle möglichen Arten zu terrorisieren und treibt einige der Charaktere sogar in den Selbstmord. Kritiker der englischen Produktion der Serie lobten neben der langsam und allmählich aufkeimenden Gruselstimmung auch die authentischen Teenager-Charaktere, die in einem realistischen Setting gezeigt werden.

„Star Trek: Picard“: Staffel drei ab 17. Februar bei Amazon Prime Video

Sir Patrick Stewart, 82, kehrt am 17. Februar mit der dritten und derzeit letzten Staffel der wiederbelebten Star Trek-Serie Picard auf die Bildschirme von Amazon Prime Video zurück. Der berühmte Pantomime spielt erneut die Rolle von Jean-Luc Picard, einem der beliebtesten Kapitäne in der langen Geschichte von „Star Trek“. Neben Stewart in den neuen Folgen sind die ehemaligen „The Next Generation“-Co-Stars Jonathan Frakes (Riker), Marina Sirtis (Troi), LeVar Burton (Geordi La Forge), Michael Dorn (Worf) und Gates McFadden (Dr. Beverly Crusher). ). Amanda Plummer, 65, spielt den noch unbekannten Bösewicht, der Jean-Luc Picard jagt, während Data-Schauspieler und Star-Trek-Legende Brent Spiner, 73, ebenfalls mit von der Partie ist. Er verkörpert die Android Lore.

Auch Lesen :  Einhell Germany Aktie: Lieber beobachten als handeln ()



Hello Tomorrow!: Premiere am 17. Februar auf Apple TV+

Retrofuturistische Sci-Fi-Serie „Hello Tomorrow!“ spielt in einer Hightech-Welt, die noch aus den 1950er Jahren zu stammen scheint. Emmy-Gewinner Billy Crudup („The Morning Show“, 54) spielt den Verkäufer Jack, der Timesharing-Immobilien an seine Kunden auf dem Mond verkauft. Auch Alison Pill (Milk, 37) und Hank Azaria (Die Simpsons, 58) spielen in der Originalserie mit.

„Carnival Row“: Staffel zwei ab 17. Februar bei Amazon Prime Video

Nach einer außergewöhnlich langen Pause von etwa dreieinhalb Jahren kehrt die Steampunk-Fantasy-Serie Carnival Row mit Orlando Bloom, 46, und Cara Delevingne, 30, auf die Bildschirme von Amazon Prime Video zurück. Die neuen Folgen lassen die Konflikte zwischen den menschlichen Bewohnern des Stadtstaates Burgue und den fantastischen Kreaturen rund um die Fee Vignette Stonemoss, gespielt vom ehemaligen Model Delevingne, wieder aufleben. Die zweite Staffel wird auch die letzte der Serie sein.

„Rój“: ab 22. Februar in der ZDF-Mediathek

„Hive“ ist der Titel eines äußerst ambitionierten Serienprojekts aus Deutschland. Das ZDF adaptiert den gleichnamigen Science-Fiction-Bestseller von Frank Schätzing (65), in dem eine bisher unbekannte Intelligenz die Menschheit aus den Tiefen des Meeres angreift. Eine Gruppe internationaler Wissenschaftler reist mit einem Forschungsschiff ins ewige Eis, um sich der Gefahr zu stellen.

Auch Lesen :  Marokko schmeißt Spanien raus! Für Deutschland macht es alles schlimmer

Schauspielerin Leonie Benesch (31), bekannt aus der TV-Serie „Babylon Berlin“, steht vor der Kamera als Meeresbiologie-Student Charlie Wagner, Oliver Masucci („Dark“, 54) als Captain Alban und Comedian Klaas Heufer-Umlauf (39 ) .) als Tauchroboter Expert Roscovitz. Bevor die Serie am Montag, 6. März, um 20.15 Uhr im linearen Programm des ZDF startet, stehen die ersten drei Folgen ab dem 22. Februar in der ZDF-Mediathek zur Verfügung.

„The Consultant“: 24. Februar auf Amazon Prime Video

Der zweifache Oscar-Preisträger Christoph Waltz spielt die Hauptrolle in Amazons schwarzhumoriger Serie The Consultant. Waltz spielt Regus Patoff, einen Unternehmensberater, der die Aufgabe hat, die Produktivität des Technologieunternehmens CompWare zu steigern. Nach und nach übernimmt Patoff die Kontrolle über das Unternehmen – und bald geht es den Mitarbeitern nicht mehr nur um den Erhalt ihres Arbeitsplatzes, sondern auch ums Überleben.

Too Hot to Handle: Deutschland: 28. Februar auf Netflix

Too Hot to Handle, auch bekannt unter dem deutschen Titel Finger Weg!, ist eines der erfolgreichsten Reality-Show-Formate und Dating-Giganten von Netflix. Nach vier Staffeln des amerikanischen Originals sowie seines brasilianischen und lateinamerikanischen Ablegers startet Too Hot to Handle: Germany jetzt auf Netflix.

Das Konzept und die Regeln der kompetitiven Reality-Serie bleiben in der deutschen Version unverändert: Eine Gruppe attraktiver Singles versammelt sich in einem tropischen Paradies. Die Teilnehmer dürfen sich körperlich nicht zu nahe kommen, sonst werden die 200.000 Euro Preisgeld sukzessive gekürzt. Lana, der strenge Roboter, wacht über den Spaß.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button