Google Android: Besserer Gerätewechsel für unterbrechungsfreie Wiedergabe

Google Android: Verbesserte Geräteumschaltung für unterbrechungsfreie Wiedergabe
Bild: Google

Mit Android auf einer Vielzahl von Geräten kann es sehr unterschiedlich sein, wann, wo und wie Sie Musik hören. Google möchte die Musikwiedergabe auf Android verbessern, indem es die Übertragung der Musikwiedergabe von einem Gerät auf ein anderes anpasst und vereinfacht.

Spotify Connect auf dem Android 13 Media Player

Mit Android 13 hat Google bereits einen neuen Mediaplayer für den Sperrbildschirm und Smartphone-Benachrichtigungen eingeführt. Dies kann bereits in YouTube und YouTube Music verwendet werden, um auszuwählen, welches Bluetooth- oder Chromecast-fähige Gerät für die Wiedergabe verwendet werden soll. Google arbeitet jetzt mit Spotify zusammen, damit Sie Wiedergabegeräte auch direkt von Ihrem Mediaplayer auf jedes Gerät umschalten können, das Spotify Connect unterstützt.

Auch Lesen :  Assassin's Creed: VR-Ableger scheinbar weiterhin in Arbeit

Standortbasierte Benachrichtigung zum Wechseln der Wiedergabe

Darüber hinaus arbeitet Google an einer Technologie, mit der Menschen den ganzen Tag über Musik genießen können. Dazu müssen wir eine Benachrichtigung auf dem Gerät anzeigen. So können Sie beispielsweise einen Podcast in Ihrem Auto starten, mit Ihren Bluetooth-Kopfhörern fortsetzen und schließlich auf Ihrem Fernseher anhören, ohne ein umständliches Gerät anschließen zu müssen, um die Wiedergabe fortzusetzen. Wenn Sie Ihren physischen Standort im Laufe des Tages ändern, sehen Sie die entsprechende Benachrichtigung auf Ihrem Telefon, in der Sie gefragt werden, ob Sie die Wiedergabe von Ihrem aktuellen Gerät auf ein anderes Gerät in der Nähe übertragen möchten. Zunächst wird diese Funktion auf Spotify und YouTube Music verfügbar sein. Apple bietet beispielsweise bereits eine ähnliche Benachrichtigung an, wenn Sie sich dem HomePod auf Ihrem iPhone nähern.

Auch Lesen :  Ethnologie-Kongress Seattle: Woker Zeitgeist und Wissenschaft

Diese Technologie basiert auf dem dreischichtigen Technologie-Stack von Android und erkennt räumliche Nähe und Kontext mit einem anderen Gerät. Die erste Schicht verwendet Technologien wie Bluetooth Low Energy, Wi-Fi und Ultra Wide Band (UWB), um andere Geräte in Ihrer Nähe zu erkennen. Die zweite Ebene verwendet den aktuell wiedergegebenen Inhalt, um Kontext bereitzustellen und Geräte in der Nähe zu identifizieren, die am besten zum Abspielen des aktuellen Inhalts geeignet sind. Die dritte Ebene passt Aktionen basierend darauf an, wie der Benutzer das Gerät derzeit verwendet.

Auch Lesen :  Nutzer sind nachhaltig verärgert über die Änderungen
Nahtlose Wiedergabe mit Android
Nahtlose Wiedergabe auf Android (Bild: Google)

Nicht auf Pixel-Smartphones beschränkt

Nicht nur für Googles Pixel-Smartphones, sondern auch für unsere Partner stehen neue Möglichkeiten zur Verfügung, Musik auf Android einfacher und nahtloser abzuspielen.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Google im Rahmen einer Geheimhaltungsvereinbarung erhalten. Einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungstermin.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button